Wald der Burgergemeinde Schoren

 

 

 

Aktuell verfügt die Burgergemeinde Schoren über;

67.30   Hektaren

in Schoren auf Gemeindegebiet Langenthal – Sängeli / Einschlag / Buchwald

1.70 Hektaren

auf Gemeindegebiet Thunstetten, angrenzend an den „Schorenwald“

7.10 Hektaren

im Hard südwestlich vom Sportstadion

 

Mit einer nachhaltigen Bewirtschaftung wollen wir die Betreuung von Waldflächen und ihre Nutzung

auf eine Weise und in einem Mass gestalten, dass sie ihre Produktivität (einschliesslich ihrer Bodener-

tragskraft), ihre Verjüngungsfähigkeit und Vitalität behalten oder verbessern kann. Damit soll gleich-

zeitig ihre Fähigkeit bewahrt werden, gegenwärtig und in Zukunft die ökologischen, wirtschaftlichen

und sozialen Funktionen des Waldes auf lokaler und nationaler Ebene zu erfüllen. Zusätzlich soll die

nachhaltige Bewirtschaftung einer Waldfläche anderen Ökosystemen keinen Schaden zufügen.
Damit bieten wir der Bevölkerung von Langenthal und Umgebung ein beispielhaftes Naherholungsgebiet.
Normalerweise können wir in unserem Wald auf Grund der Berechnungen des Wirtschaftsplanes

900 m3/Jahr Holz ernten. Unter Berücksichtigung von Naturereignissen wir „Lothar 1999“, „Schneedruck 2006“

und Burglind 2018 etc. können diese Mengen aber jährlich sehr stark schwanken. Über die letzten 20 Jahre

gesehen haben wir die geplanten Mengen genutzt.

Ein grosses Augenmerk schenken wir der Pflege unseres Waldes. Seit einigen Jahren führen wir „Waldputztage“

durch, bei welchen uns viele Freiwillige Helferinnen und Helfer wie auch Kinder immer wieder unterstützen.

Diese Tage sind mittlerweile zu einem traditionellen gesellschaftlichen Ereignis gewachsen. Grosse Aufmerksamkeit

schenken wir aber alle Jahre wieder dem Jungwuchs und der Wildschadenverhütung.

Ein Waldhelferteam ist zudem damit besorgt, anfallende Arbeiten wie Jungwuchspflege, Strassenunterhalt und

allgemeine Aufräum- und Putzarbeiten auszuführen.